Auch FCN III. gewinnt eigenes Hallenturnier

Foto: 1. FC Nürnberg     Das Siegerteam 1. FC Nürnberg III.; hinten v. l. Patricia Bohn, Julia Gnan, Janine Adel, Jacqueline Asal; vorne v. l. Nicole Schneeberger, Luisa Bohn, Jacqueline Becker, es fehlen Trainer Andreas Tschorn und Tanja Ruck.

Die 3. Frauenmannschaft des 1. FC Nürnberg gewann ihr eigenes Hallenturnier, den FCN-Frauen-III-Hallencup 2014. Das Team siegte im Finale knapp gegen TV 48 Erlangen.

In der gut gefüllten Dreifachsporthalle Röthenbach-Ost holte die Dritte des Clubs ihren ersten Titel überhaupt seit der Gründung im Vorjahr, von der inoffiziellen Herbstmeisterschaft in der Kreisklasse Nürnberg-Frankenhöhe 2 einmal ganz abgesehen. Mit dieser schnellen, positiven Entwicklung dürften die Verantwortlichen am Valznerweiher sehr zufrieden sein.

Zahlen und Fakten vom Turniertag

Vorrundengruppe A

Die stimmungsvolle Zuschauerkulisse sah zunächst einen 6:0-Auftaktsieg des Gastgebers im Eröffnungsspiel des Turniers gegen den SC 1926 Eltersdorf. Auch die Spiele gegen den Sportring Bayreuth und den 1. FC 1911 Passau gewann das Team ohne Gegentor. Passau qualifizierte sich mit sechs Punkten als Gruppenzweiter für das Halbfinale. Dritter wurde der SC 1926 Eltersdorf vor dem punktlosen Sportring Bayreuth.

1. FC Nürnberg III - SC Eltersdorf 6:0
1. FC Passau - Sportring Bayreuth 3:2
1. FC Nürnberg III - Sportring Bayreuth 2:0
SC Eltersdorf - 1. FC Passau 0:6
1. FC Nürnberg III - 1. FC Passau 1:0
Sportring Bayreuth - SC Eltersdorf 1:3

1. 1. FC Nürnberg III, 9:0 Tore, 9 Punkte
2. 1. FC Passau, 9:3 Tore, 6 Punkte
3. SC Eltersdorf, 3:13 Tore, 3 Punkte
4. Sportring Bayreuth, 3:8 Tore, 0 Punkte

Foto: 1. FC Nürnberg    Janine Adel (1. FC Nürnberg III., links) am Ball mit ihrer Gegenspielerin vom SC Eltersdorf.

Vorrundengruppe B

In der Vorrundengruppe B wurde der TV 1848 Erlangen mit neun Punkten souveräner Gruppensieger vor dem 1. FC 1916 Herzogenaurach mit sechs Punkten. Dritter wurde der TV 1848 Schwabach. Ohne Punkte blieb der 1. FC Nürnberg IV, der jedoch nur zu sechst antrat und sich wacker schlug.

1. FC Nürnberg IV - FC Herzogenaurach 0:4
TV 1848 Erlangen - TV 1848 Schwabach 3:0
1. FC Nürnberg IV - TV 1848 Schwabach 1:2
FC Herzogenaurach - TV 1848 Erlangen 1:2
1. FC Nürnberg IV - TV 1848 Erlangen 0:1
TV 1848 Schwabach - FC Herzogenaurach 0:1

1. TV 1848 Erlangen, 6:1 Tore, 9 Punkte
2. FC Herzogenaurach, 6:2 Tore, 6 Punkte
3. TV 1848 Schwabach, 2:5 Tore, 3 Punkte
4. 1. FC Nürnberg IV, 1:7 Tore, 0 Punkte

Halbfinale

Im Halbfinale schlug der 1. FC Nürnberg III den 1. FC 1916 Herzogenaurach durch ein Tor von Janine Adel mit 1:0. Der TV 1848 Erlangen setzte sich im anderen Halbfinale knapp mit 6:3 n. S. (2:2, 4:1 i. S.) gegen den 1. FC 1911 Passau durch.

Platzierungsspiele

Im Spiel um den 7. Platz besiegte der Sportring Bayreuth den 1. FC Nürnberg IV mit 4:1. Der SC 1926 Eltersdorf schlug den TV 1848 Schwabach im Spiel um den 5. Platz mit 2:1. In der Partie um den 3. Platz unterlag der 1. FC 1916 Herzogenaurach dem 1. FC 1911 Passau mit 0:2.

Foto: 1. FC Nürnberg    Die Finalisten 1. FC Nürnberg III und TV 1848 Erlangen vor dem Anpfiff.

Finale

In einem spannenden Endspiel zwischen dem 1. FC Nürnberg III und den TV 1848 Erlangen kassierte die Dritte des Clubs ihre ersten beiden Gegentreffer des Turniers und gewann am Ende mit 7:6 n. S. (2:2, 5:4 i. S.). Nürnbergs Kapitän Nicole Schneeberger brachte ihr Team bereits nach gerade einmal fünf Sekunden mit 1:0 in Führung. Erlangen konnte in der 5. Minute zum 1:1 ausgleichen. Erneut Nicole Schneeberger gelang die 2:1-Führung in der 10. Minute, doch dem TV 1848 gelang wenige Sekunden vor dem Abpfiff noch der 2:2-Ausgleich. Das Siebenmeterschießen endete 4:4 unentschieden. Nun mussten die beiden Torhüterinnen ran. Die Erlanger Schlussfrau Lena Rödel zielte rechts am Tor vorbei, Luisa Bohn vom FCN gelang das 5:4 und somit die Entscheidung.

Auszeichnungen

Der Sieger 1. FC Nürnberg III. trat an mit: Luisa Bohn - Janine Adel, Jacqueline Asal, Jacqueline Becker, Patricia Bohn, Julia Gnan, Tanja Ruck, Nicole Schneeberger.

Zur besten Spielerin des Turniers wurde Franziska Philipp vom 1. FC 1911 Passau gewählt. Torschützenkönigin wurde Viktoria Szewczykowski vom TV 1848 Erlangen mit sieben Treffern. Michaela Völkl vom TV 1848 Schwabach wurde zur besten Torhüterin des Turniers ernannt.

Die Schiedsrichter Christian Manicki (SpVgg 1904 Erlangen) und Stephanie Panusch (1. FC Nürnberg Frauen- und Mädchenfußball) leiteten das Turnier souverän.


Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION