BOL: 33 Tore in 5 Begegnungen

Foto: Sabine Schmalz    Verena Eichhammer (Nr. 17 SGV) versucht hier eins gegen zwei vorbeizukommen. Aus SGV1883 - FCN III.

"Spieli" schiesst 11 Tore zum Auftakt / Brand und SGV1883 mit jeweils 6 Toren

Toller erster Spieltag in der BOL. Die Teams hatten ihren Schussstiefel an. 33 Tore in 5 Spielen zeugen davon. Den Löwenanteil hatte die Spiele beim 11:1 Sieg beim Post SV (Feldspieler im Tor). Gut in "Schuss" scheinen auch der TSV Brand und die SGV1883 zu sein. Beide siegten mit 6 eigenen Toren, Brand liess aber nur 1 Gegentor zu, die SGV1883 deren 2. Der Vergleich der Aufsteiger ging mit 3:2 an den TSV Frauenaurach im Spiel gegen Weinberg III.! Der SV Segringen startet mit einem 1:0 Sieg gegen Brodswinden gut in die neue Saison.

SGV Nürnberg-Fürth 1883-1. FCN III.   6:2 (2:1)

Unnötige Gegentore / Fotos von Sabine Schmalz

Am 1. Spieltag der neuen BOL Saison konnten die SGV Damen (in weiss) einen 6:2 Heimsieg gegen den FCN III. feiern.



Von Beginn an versuchte das Heimteam das Spiel zu kontrollieren und konnte bereits in der 7. Minute durch Marissa in Führung gehen. In der Folge spielte sich das geschehen hauptsächlich in der Gästehälfte ab, es dauerte jedoch bis zu 25. Minute bis die SGV durch Verena auf 2:0 erhöhen konnte.

Die Gäste kamen fünf Minuten vor der Halbzeit durch ein Slapstick Tor zum Anschlusstreffer und so ging es dann auch in die Halbzeit.

Den besseren Start in die zweite Hälfte hatten dann ebenfalls die Gäste. Erneut war es eine Unachtsamkeit der Heimelf die den Ausgleich des FCN begünstigte. Die Damen der SGV brauchten dann kurz um sich zu finden und in der 56. Minute ging man durch Cini 3:2 in Führung.

Nur 5 Zeigerumdrehungen später konnte man die alte 2 Tore Führung wieder herstellen, erneut war es Marissa die erfolgreich war. Wiederum nur 8 Minuten später war es dann ein Doppelschlag durch Clarissa (71.) mit einem schönen Kopfballtor und wieder Cini (73.) nach einem schönen Zuspiel von außen.

Am Ende war der 6:2 Erfolg verdient gegen eine gut stehende Mannschaft des FCN III.!

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

Nächsten Samstag sind die Nürnbergerinnen zu Gast bei der Spieli Erlangen, die beim Post SV mit 11:1 gewonnen haben.

SV Segringen - TSV Brodswinden 1:0 (0:0)

Segringen startet erfolgreich

In der ersten Viertelstunde gab Segringen den Ton an und erspielte sich durch Luisa Härtl und Katrin Heiß zwei Torchancen. Brodswinden fand danach in die Partie und kam mit schnellen Bällen durchs Mittelfeld gefährlich vors SVS-Gehäuse.

Mitte der ersten Halbzeit hatten die Gäste die bis dato beste Chance, als Jennifer Budweiser das Leder von links in den Strafraum brachte, konnte Larissa Leißle vor der einschussbereiten Angelina Palazzo gerade noch klären. Im weiteren Spielverlauf verhinderten zu hektische Abschlüsse die Führung für die Heimelf.

Nach gut einer Stunde tankte sich Härtl auf rechts durch und bediente Anika Walter die zur Führung einschoß. Nachdem Härtl mitte der zweiten Halbzeit von TSV-Keeperin Nina Gundermann zu Boden gebracht wurde, verschoß Sonja Maric den fälligen Elfmeter, dabei übersah Schiedsrichter Korbinian Leis (Aurach) das die Gästekeeperin nicht auf der Torlinie stand.

Die Begegnung wurde immer hektischer und blieb bis zum Schluß weiter Spannend. Eine Viertelstunde vor dem Ende prüfte Cordula Jendras mit einem Pfund nochmal Gundermann. Die letzte Aktion wurde durch eine Ecke von Budweiser eingeleitet, doch SVS-Schlussfrau Lisa Engelhardt begrub das Leder unter sich.


 
Torfolge: 1:0 Anika Walter (62. Minute)

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

 TSV Brand - TSV Mörsdorf   6:1 (3:1)

Gelungener Saisonauftakt am Brander Weiher
 
Nach langem Warten und schweißtreibenden Temperaturen ging es gestern Nachmittag bei kühleren Temperaturen für die Brander Damen endlich wieder los! Zu Gast beim ersten Heimspiel der Saison 19/20 war der TSV Mörsdorf Damen und Mädchenfußball.

Von Anfang an hielten die Branderinnen das Tempo hoch und machten der Mörsdorfer Abwehr Druck. Bereits in der 5. Minute kam der TSV durch eine Ecke gefährlich zum ersten Abschluss. Lange dauerte es dann nicht, bis Schlagenhaufer zum 1:0 einnetzte: In der 8. Minute legt Puscha den Ball im Strafraum zurück, dieser kam zwar zunächst nicht bei den Mitspielern an, Schlagenhaufer verwandelte den Ball jedoch trotzdem zum ersten Saisontreffer.

Bereits nach weiteren zehn Minuten bekommt Singer einen langen Ball von Lietz in die Spitze gespielt. Diese schiebt den Ball elegant am Torwart zum 2:0 (18.Min.) ein. Nach einem ungefährlichen Freistoß für Mörsdorf geht Lietz unaufhaltbar die linke Außenbahn entlang und legt den Ball von der Grundlinie perfekt auf Schlagenhaufer zurück, welche den Ball im Netz zum 3:0 (20. Min.) versenkt. Obwohl Brand vorne sehr gefährlich für die Mörsdorfer Abwehr war, musste sich die Brander Abwehr immer wieder ordnen.

So kam es in der 34. Minute für Mörsdorf zu einem von Horlamus verursachten Elfmeter. Regnet verkürzt so für die Gäste souverän zum 3:1. Danach gehen die Branderinnen etwas vom Gas und es spielt sich viel im Mittelfeld ab. Währenddessen kommt Mörsdorf dem gegnerischen Tor immer näher, jedoch kann Brand die Chancen vereiteln. Kurz vorm Halbzeitabpfiff könnte Hartmann für Brand zum 4:1 einschieben, schießt aber rechts am Tor vorbei.

In den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit bemühten sich die Brander Damen um einen ruhigen Spielaufbau nach vorne. In der 64. Minute spielt Horlamus einen perfekten langen Ball in die Gasse direkt in die Füße von Puscha, welche sich den Ball an der Abwehr vorbeilegt und diesen präzise ins linke, untere Eck einlocht. Danach kamen die Mörsdorferinnen über die Außenbahnen zu einigen Torchancen, welche jedoch von Törhüterin Engler und der Brander Abwehr geklärt werden konnten. Trotz relativ ausgeglichen Phasen hatte die Brander Offensive noch nicht genug.

Lietz war es, die in der 73. Minute von links außen an mehreren Mörsdorferinnen vorbeizieht und kurz vorm 16er abzieht, dabei wurde der Ball von einer Abwehrspielerin abgefälscht und landet zum 5:1 im Kasten. Weitere gefährliche Aktionen kamen von Kolb und Hartmann, welche sich jedoch nicht belohnen konnten. In der 83. Minute wechselte Brand Maderholz erneut ein, welche schon mehrmals die Mannschaft unterstütze. Kurz vor Schluss erkämpft sich Schlagenhaufer einen schlecht zurück gespielten Ball auf die Mörsdorfer Torhüterin und netzt den Ball souverän zum verdienten 6:1 ein.

TSV Brand: Anne Engler, Nina Deinzer, Hannah Wölfel, Susi Kolb, Carolin Horlamus, Katharina Haas, Antonia Hartmann, Daniela Puscha, Vanessa Lietz, Evi Schlagenhaufer, Eva Singer, Tabea Maderholz, Mano Schmidt
Trainer: Stefan Waldhör
 
TSV Mörsdorf: Teresa Meixner, Martina Sommer, Theresa Lerzer, Paula Gruber, Alina Hofbeck, Marie Jaksche, Ines Hartmann, Christina Endres, Eva Zeise, Melissa Mederer, Yvonne Regnet, Julianne Meixner, Nadine Köhl
Trainer: Michael Geiger
 
Gelbe Karten: Susi Kolb (57.), Carolin Horlamus (70.), Schlagenhaufer (87.), Lerzer (88.)

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

Fazit TSV Brand: Ein gelungener erster Spieltag für die Brander Damen, wobei man in der Defensive an Sicherheit gewinnen muss. Eine starke Mannschaftsleistung zum Saisonauftakt!

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION