U17-Juniorinnen: FC Bayern Meister

Fotos: BFV   Strahlende Gesichter nach dem Sieg gegen die SpVgg. Greuther Fürth im Finale der bayerischen Meisterschaft der U17-Juniorinnen.

SpVgg. Greuther Fürth auf Platz 2

Der FC Bayern München hat die Bayerische Hallenmeisterschaft der U17-Juniorinnen 2020 gewonnen und das Ticket für die Süddeutsche Meisterschaft am 1. März 2020 in Wertheim (Baden) gelöst. In der Hermann-Kessler-Halle in Nördlingen setzte sich der Bundesligist vor 447 Zuschauern mit 3:0 gegen Bayernligist SpVgg Greuther Fürth durch und revanchierte sich damit für die 0:2-Niederlage in der Vorrunde. Die Tore für die Münchnerinnen, die mit jetzt zwölf Titeln weiterhin Rekordsieger in dieser Altersklasse sind, erzielten Theresa Frank und Doruntina Lajqi. Jule Löbenfelder unterlief ein Eigentor.

Nach zwei sieglosen Jahren wieder ganz oben...

Rang drei sicherte sich Bayernligist SV Frauenbiburg, der sich im Spiel um Platz drei mit 8:7 nach Sechsmeterschießen gegen den Landesligisten TSV Haar durchsetzte.

„Glückwunsch an meine Mannschaft, die sich nach einem verhaltenen Start gesteigert und letztlich verdient den Titel gesichert hat. Nach zwei sieglosen Jahren haben wir es wieder geschafft, die bayerische Hallenkrone zu erobern. Das ist ein Traum für uns“, erklärte Bayern-Trainer Harald Sättler kurz nach der Siegerehrung.

Bereits in Vorrundengruppe B waren die beiden Finalgegner aufeinandergetroffen, wobei die SpVgg Greuther Fürth mit 2:0 die Oberhand behielt. Die Mittelfränkinnen zogen mit neun Punkten als Gruppenerster ins Halbfinale ein, Bayern München mit vier Zählern als Gruppenzweiter. In Gruppe A löste Landesligist TSV Haar mit sechs Punkten als Gruppensieger das Ticket für die Vorschlussrunde. Auf Platz zwei folgte punktgleich der SV Frauenbiburg (Bayernliga).



Im Halbfinale bezwang der FC Bayern München den TSV Haar mit 2:0. Fürth behielt mit 2:1 die Oberhand über den SV Frauenbiburg.

„Herzlichen Glückwunsch an den FC Bayern München zur Bayerischen Hallenmeisterschaft 2020. Die Mannschaft hat trotz kleinerer Anlaufschwierigkeiten immer an sich geglaubt und sich den Titel letztlich auch verdient. Nicht nur das Endspiel war unglaublich spannend, sondern auch die Partie um Rang drei, die erst im Sechsmeterschießen entschieden wurde. Mein Dank gilt auch dem Ausrichter SV Kleinerdlingen, der einen erstklassigen Job gemacht und das Turnier perfekt organisiert hat. Jetzt drücke ich den Münchnerinnen natürlich die Daumen für die Süddeutsche Meisterschaft“, sagte BFV-Vizepräsidentin Silke Raml.

Endergebnis:

1. FC Bayern München
2. SpVgg Greuther Fürth
3. SV Frauenbiburg
4. TSV Haar
5. (SG) SV Gundelsheim
6. JFG Würzburg-Nord
7. SV Wilting
8. SV Kleinerdlingen

Alle Ergebnisse der Bayerischen Hallenmeisterschaft der U17-Juniorinnen finden sie unter folgendem Link:

www.bfv.de/U17-Juniorinnen-Hallenmeister

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION